Über uns

Health for Future (H4F) sind Menschen aus dem Gesundheitswesen und aller Personen, die sich mit dem Selbstverständnis identifizieren. Unsere Arbeitsfelder sind die Auswirkungen der planetaren Krise auf die Gesundheit und ein klimaneutrales und resilientes Gesundheitswesen.
Health for Future (H4F) Selbstverständnis

Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

„.. ich davon überzeugt bin, dass unsere Gesundheit DAS Argument ist für die Bereitschaft zur Veränderung von schädlichen Gewohnheiten.“ Sonja Schmalen, Ortsgruppe Köln und in Arbeitsgruppen aktiv
Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

…“weil ich mich für die Gesundheit von Erde und Mensch interessiere und mich zu Gesprächen und Aktionen vernetzen möchte.“ Mechthild Schunk, Ärztin für Innere Medizin
Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

„…die ökologische Krise die menschlichen Lebensgrundlagen und damit alle Gesundheit auf diesem Planeten bedroht und ich etwas dagegen tun kann.“ Dr. med. Sonja-Marie Micudaj, Hausärztin, Ortsgruppe Münster
Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

„…es mir eine Herzensangelegenheit ist, dass wir alle erkennen wie sehr die  (Gesundheits-)Folgen der Klimakrise unseren Alltag bestimmen und beeinflussen wird und wir handeln, bevor es zu spät ist“ Jennifer Filius, Projektleitung; Gesundheitswissenschaftlerin und Physiotherapeutin, Ortsgruppe Bielefeld
Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

„…weil ich mein Wissen über die massiven Folgen der Klimakrise auf unsere Gesundheit  weitergeben möchte und hoffe, dass sich dadurch mehr Menschen für bessere Klimapolitik engagieren.“ Dr. Doris Tormann, Gynäkologin, Psychotherapeutin, Ortsgruppe Bielefeld
Ich engagiere mich bei Health for Future, weil…

Gesundheit braucht Klimaschutz

Unter dem Motto „Healthy Planet, Healthy People!“ setzen wir uns ehrenamtlich ein.

Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz, der nicht nur Klimaveränderung, Klimafolgen und damit gesundheitliche Konsequenzen in Betracht zieht.

Hierbei ziehen wir Verteilungs- und soziale Fragen sowie Klimagerechtigkeit mit ein.

Ziel muss sein, für alle Menschen ein gutes Leben innerhalb planetarer Grenzen zu ermöglichen, also einen sozial-ökologischen Wertewandel zu etablieren.

Missionen

Health for Future gestaltet und unterstützt die Transformation des gesamten Gesundheitssektors. Hierzu zählen unter anderem unser Einsatz für klimaneutrale Praxen und Krankenhäuser sowie nachhaltige Investments. Unser Ziel ist die Klimaneutralität des Gesundheitssektors bis spätestens 2030.

Health for Future initiiert und organisiert Bildungsformate zu Planetarer Gesundheit und setzt sich für die entsprechende Überarbeitung bestehender Curricula ein. Wir befähigen Menschen außerdem dazu, in der individuellen Patient*innenversorgung sowie in anderen Kontexten über diese Zusammenhänge aufzuklären.

Health for Future informiert evidenzbasiert über die weitreichenden Folgen der Klimakrise und die Chancen von Klimaschutz für die Gesundheit. Die Grundlage dafür bilden aktuelle Erkenntnisse inter- und transdisziplinärer Forschung.

Health for Future inspiriert und befähigt Menschen in Gesundheitsberufen dazu, sich in eigenen transformativen Projekten und strukturell für Klima- und Gesundheitsgerechtigkeit einzusetzen.

Health for Future setzt sich für eine tiefgreifende und sofortigeTransformation hin zu einer Gesellschaftsform ein, die nicht mehr von Machtausübung über und der Ausbeutung von Menschen sowie Ressourcen geprägt ist, sondern in der Menschen Klima- und Gesundheitsgerechtigkeit in emanzipatorischen Prozessen selbst gestalten. Wir setzen uns konsequent für global und lokal sozial gerechte Lösungen ein.

Health for Future fordert überparteilich in direkten Gesprächen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen von politischen Akteur:innen, effektive Klimaschutzmaßnahmen schnellstmöglich und flächendeckend umzusetzen. Denn politische Weichenstellungen sind notwendig, um möglichst vielen Menschen klimagerechtes Handeln zu ermöglichen.

So sind wir aktiv

Wir richten unser Engagement sowohl an den Gesundheitssektor, an Politik, als auch an die gesamte Gesellschaft, um kooperativ auf allen Ebenen zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten und einen nachhaltigen Wandel in die Wege zu leiten.

Netzwerk

Wir vernetzen interessierte Menschen in der gleichen Region,
schaffen Austausch, kommen gemeinsam ins handeln
und sind im engen Austausch zu andern Initiativen.

Demonstrationen

Ob Mahnwache oder globaler Klimastreik – wir sind dabei!
Gemeinsam mit der For-Future Bewegung, um so strukturelle Veränderungen zu fordern!
In Klicken für ein kurzes Video wo Sophia die erste Mahnwache in Würzburg vorstellt.

Demo in Berlin mit Sophie und Laura
Podiumsdiskussion in München mit Toni und Katharina

Vorträge

Bei Veranstaltungen, in Unis (Wahlfächer), in Schulen oder auf Konferenzen.
Wir klären auf über den Zusammenhang von planetaren Grenzen und Gesundheit.

Kampagnen und Arbeitsgruppen

In Kampagnen, beispielsweise „Wer rettet 150.000 Leben“ oder dem Hitzeaktionstag.
In Arbeitsgruppen wirken wir an Themen und bringen diese in die Umsetzung.

Schreibhütte mit Malu, Julia und Marie

Das Netzwerk von H4F

Wir sind Teil der For-Future Bewegung, unterstützen Fridays for Future und arbeiten mit Akteur*innen und Organisationen der Klimagerechtigkeitsbewegung und des Gesundheitswesens zusammen.

In unseren Netzwerken tauschen wir uns aus, teilen Informationen und stoßen demokratisches Handeln an.

For Future-Bündnis

Health for Future ist Teil vom For Future-Bündnis. Das Bündnis vernetzt und aktiviert die Gesellschaft in all ihren Facetten!​ Dabei unterstützen wir die Forderungen von Fridays for Future für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit!​

Deutsche Allianz für Klimawandel und Gesundheit e.V. (KLUG)

KLUG gründete sich im Oktober 2017 als Netzwerk von Einzelpersonen, Organisationen und Verbänden aus dem gesamten Gesundheitsbereich. Der gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die erheblichen gesundheitlichen Auswirkungen der Klimakrise aufzuklären und die Gesundheitsberufe zu befähigen, Akteur:innen der notwendigen Transformation hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft zu werden, in der wir gesund leben können.

Das Center for Planetary Health Policy (CPHP) und KliMeG gehören auch zum Netzwerk.

Planetary Health Academy

Die Planetary Health Academy bietet vielfältige Bildungsformate zum Wissenserwerb und der Befähigung zum transformativen Handeln im Kontext von Planetary Health gemeinsam mit H4F an. Die Videos sind sehr zu empfehlen!

Podcast: Klimavisite

Rund um die Zusammenhänge von Medizin und Klimakrise informiert der Podcast KLIMAVISITE Hörer:innen durch die Vorstellung von Studien, Projekten und Interviews mit Expert:innen.

Hier klicken für ein Video, in welchem Jon vorstellt, wie es zu der Idee Podcast gekommen ist.

Seit 2021 gibt es keine neuen Folgen, vielleicht hast du Lust den Podcast weiterzuführen?

Podcast Klimavisite