Hitze

Deutschland ist für den Katastrophenfall durch mögliche große Hitzewellen nicht gerüstet.“
Lancet Countdown Policy Brief für Deutschland, 2021

Hitze und Gesundheit

Die Folge von Hitzewellen: überfüllte Notaufnahmen, überlastete Rettungsdienste, das stille Sterben von Menschen zu Hause.

Die Häufigkeit und Intensität von Hitzewellen nimmt durch den Klimawandel zu1 2 3 4.

Hitze ist dabei vor allem für vulnerable Gruppen (am meisten betroffene), eine lebensbedrohliche Gefahr. Laut dem sechsten Sachstandbericht des Weltklimarats (IPCC) stellt Hitze in Europa und Deutschland das größte Risiko für unsere Gesundheit dar. 2022 sind ca. 4.500 Menschen im Zusammenhang mit Hitze verstorben.

Unser Gesundheitssystem, Kommunen und Land sind nicht ausreichend auf Hitze vorbereitet. Bei einer über Tage andauernden Hitzewelle kommt es zu einem stark erhöhten Aufkommen von akut Erkrankten und Hilfesuchenden und zu reduzierter körperlicher Leistungsfähigkeit des medizinischen Personals5 6 7.

Hitze – das unsichtbare Leiden

Bis 2030 werden in der Europäischen Union bereits 30.000 hitzebedingte Todesfälle erwartet9. Unter älteren Patient:innen ab 65 Jahren steigt die Zahl der gesundheitlichen Vorfälle während Hitzewellen an, da mit dem natürlichen Alterungsprozess Durstgefühl und die Fähigkeit zur Thermoregulation abnehmen. Menschen mit Vorerkrankungen der Lunge, der Nieren und des Herzens sind besonders betroffen8 9. Darüber hinaus Menschen, die sich aus Gründen sozialer Isolation, ökonomischer Benachteiligung oder einer Tätigkeit im Freien schlecht vor Hitze schützen können6.

Hitze hat Einfluss auf unsere Organe

Hitze hat Auswirkungen auf unsere körperliche und psychische Gesundheit10 11. Um gesund und leistungsfähig zu sein, müssen wir unsere Körpertemperatur konstant halten. Hitze belastet diese Regulationsmechanismen und extreme Hitze kann sie selbst bei gesunden Menschen überlasten12. Dann drohen gesundheitliche Folgen, die von leichter Hitzeerschöpfung durch Flüssigkeitsverlust über Hitzekollaps bis hin zum lebensbedrohlichen Hitzschlag mit Versagen der körpereigenen Temperaturregulation reichen13.

Einfluss auf das Gesundheitswesen

In einer Hitzewelle steigt die Zahl Hitze-assoziierter Erkrankungen ab dem zweiten bis dritten Tag sprunghaft an5.

Die Akutkrankenhäuser mit Notfallversorgung rund um die Uhr tragen hier besondere Verantwortung. Koordinierte Reaktionspläne, Konzepte zum Schutz der Patient:innen im Krankenhaus, Anpassung des Belegungsmanagements in Hitzeperioden und angepasste Personalplanung zum Schutz vor Überlastung gibt es allerdings in den wenigstens Kliniken in Deutschland.

Erst wenige Kommunen haben Hitzeaktionspläne umgesetzt und eine Einbindung von dem Gesundheitssektor ist noch nicht gelungen. Es fehlen umfassende Hitzemaßnahmenpläne in Einrichtungen des Gesundheits- und des Sozialwesens.

Ortsgruppe Aachen, Demo "Our city is on fire"
Bild: 2019, Ortsgruppe Aachen, Demo „Our city is on fire“

Health for Future fordert

🌎 Die Entwicklung und Etablierung wissenschaftlich fundierter Hitzeaktionspläne.

🌎 Eine verpflichtende Beschäftigung eines Nachhaltigkeitsmanagements.

🌎 Ein Investitionsprogramm für gebäudetechnische Maßnahmen zum Hitzeschutz.

🌎 Überwachung des hitzebezogenen Arbeitsschutzes gemäß der Arbeitsstättenverordnung 14

Was kannst du tun?

Setze Hitzeschutz auf die Agenda. An deinem Arbeitsplatz, im Verein oder Kommune. Was wird bisher getan? Was muss noch passieren? Verbünde dich und rege die Entwicklung von Hitzeschutzkonzepten an. Kurzvideos für Gesundheitsberufe

Vernetz dich mit Kolleg:innen und Mitarbeitenden, mit der Kommune, Betrieben, Schulen, Kitas und Sozialeinrichtungen

Abonniere den Newsletter „Hitzewarnungen“ des Deutschen Wetterdienstes, um über anstehende Hitzeereignisse informiert zu werden

Informationsangebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bild 2022, Ortsgruppe Aachen
Gesundheitsgefährdung durch Hitze Teil 1
Gesundheitsgefährdung durch Hitze Teil 2 mit

Begriffserklärung

Heißer Tag

Jeder Tag, dessen höchste Temperatur oberhalb von 30° C liegt.

Tropennacht

Jede Nacht, in der die Temperatur nicht unter 20° C absinkt.

Hitzewelle

Mehrtägige Periode (z. B. 3 Tage) mit ungewöhnlich hoher thermischer Belastung. Eine Hitzewelle ist ein Extremereignis, welches die menschliche Gesundheit, die Ökosysteme und die Infrastruktur schädigen kann. In unseren Breiten treten Hitzewellen häufig im Zusammenhang mit andauernden sommerlichen Hochdrucklagen auf. (Quelle: DWD)

Hitzewarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD)

Gewarnt wird, wenn an zwei aufeinander folgenden Tagen eine mindestens „starke Wärmebelastung“ von 32° bis 38° C „gefühlter Temperatur“ vorhergesagt wird und es nachts nur zu einer unzureichenden Abkühlung kommt. Sind extreme Belastungen von 38° C und mehr zur erwarten, erfolgt in jedem Falle, d. h. auch bei kürzerer Dauer, eine Warnung.

Heat island effect (städtische Wärmeinseln)

In Großstädten herrschen oft klimatische Verhältnisse, die sich deutlich vom Klima in ihrer Umgebung unterscheiden. Die relative Luftfeuchte ist geringer, und die mittleren Temperaturen liegen höher. In heißen Sommermonaten können daraus gesundheitliche Belastungen entstehen, wenn sich die Stadträume wegen ihrer spezifischen Charakteristik tagsüber stark aufheizen, ohne sich in der Nacht im gleichen Maße wie das Umland abzukühlen. (Quelle: UBA-Monitoringbericht zur DAS 2019)

Ortsgruppe Freiburg, Hitze-Aktion "Hitze-Tote"
2023, Ortsgruppe Freiburg, Hitze-Aktion „Hitze-Tote“
Quellen
  1. https://www.sueddeutsche.de/panorama/hitzewelle-usa-kanada-portland-british-columbia-1.5336954 ↩︎
  2. https://www.n-tv.de/wissen/Tagelang-fast-50-Grad-Hitzewelle-in-Indien-und-Pakistan-zeigt-Ausmass-der-Klimakatastrophe-article23305325.html ↩︎
  3. Deutscher Wetterdienst. Klimastatusbericht Deutschland – Jahr 2020. Offenbach am Main, Deutscher Wetterdienst, 2021 (https://www.dwd.de/DE/leistungen/klimastatusbericht/publikationen/ksb_2020.html). ↩︎
  4. Russo S, Sillmann J, Fischer EM. Top ten European heatwaves since 1950 and their occurrence in the coming decades. Environmental Research Letters. 2015. 10 ↩︎
  5. Li M, Gu S, Bi P, Yang J, Liu Q. Heat waves and morbidity: current knowledge and further direction-a comprehensive literature review. Int J Environ Res Public Health. 2015 May 18;12(5):5256-83. ↩︎
  6. C.Günster, J.Klauber, B.-P. Robra, C. Schmuker, A. Schneider (Hrsg.). Versorgungsreport Klima und Gesundheit. Medzinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Berlin. 2021 ↩︎
  7. Flouris AD, Dinas PC, Ioannou LG, Nybo L, Havenith G, Kenny GP, Kjellstrom T. Workers‘ health and productivity under occupational heat strain: a systematic review and meta-analysis. Lancet Planet Health. 2018 Dec;2(12): e521-e531. ↩︎
  8. Herrmann A, Haefeli WE, Lindemann U, Rapp K, Roigk P, Becker C. Epidemiologie und Prävention hitzebedingter Gesundheitsschäden älterer Menschen [Epidemiology and prevention of heat-related adverse health effects on elderly people]. Z Gerontol Geriatr. 2019 Aug;52(5):487-502.
    ↩︎
  9. Bobb JF, Obermeyer Z, Wang Y, Dominici F. Cause-specific risk of hospital admission related to extreme heat in older adults. JAMA. 2014 Dec 24-31;312(24):2659-67. ↩︎
  10. Kenny GP, Yardley J, Brown C, Sigal RJ, Jay O. Heat stress in older individuals and patients with common chronic diseases. CMAJ. 2010 Jul 13;182(10):1053-60. ↩︎
  11. Lindemann U, Stotz A, Beyer N, Oksa J, Skelton DA, Becker C, Rapp K, Klenk J. Effect of Indoor Temperature on Physical Performance in Older Adults during Days with Normal Temperature and Heat Waves. Int J Environ Res Public Health. 2017 Feb 14;14(2):186. ↩︎
  12. Mora C, Counsell CWW, Bielecki CR, Louis LV. Twenty-Seven Ways a Heat Wave Can Kill You: Deadly Heat in the Era of Climate Change. Circ Cardiovasc Qual Outcomes. 2017. Nov;10(11): e004233. ↩︎
  13. Atha WF. Heat-related illness. Emerg Med Clin North Am. 2013 Nov;31(4):1097-108. ↩︎
  14. Bundesministerium der Justiz. Verordnung über Arbeitsstätten Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV: 3.3.5 Raumtemperatur (Anhang 3.5). 2004. Verfügbar unter: https://www.gesetze-im-internet.de/arbst_ttv_2004/anhang.html[19.06.2022 ↩︎

Beschlussprotokoll des 125. Deutschen Ärztetages, Berlin, 01. bis 02.11.2021. TOP II Klimaschutz ist Gesundheitsschutz.